Angebot IV


Direkt zum Seiteninhalt

Arbeitgeber

Arbeitgeber


Arbeitgeber


Was tun, wenn ein Mitarbeiter oft fehlt oder gesundheitliche Probleme hat?

Gibt es in Ihrem Unternehmen Mitarbeitende, welche aufgrund körperlicher oder psychischer Probleme an ihre Leistungsgrenze stossen und die Erwartungen nicht mehr erfüllen können? Sowohl für die betreffenden Personen wie auch für das Unternehmen ist es wichtig, dass frühzeitig reagiert wird. Durch die Massnahmen der Frühintervention der IV ist dies möglich.

Als Arbeitgeber haben Sie die Möglichkeit, Ihre Mitarbeitenden bei der Früherfassung anzumelden. Danach wird entschieden, ob eine IV-Anmeldung Sinn macht. Dabei geht es nicht um eine IV-Rente, sondern um anderweitige Leistungen der IV: Die IV kann nun rasch und unkompliziert Massnahmen der Frühintervention ergreifen.

Diese Massnahmen, wie beispielsweise Coachings, Out-/Newplacements sowie allfällige weitere Massnahmen wie Kurse und Umschulungen, führen wir im Auftrag der jeweiligen IV-Stelle aus.

Sie wollen als Arbeitgeber selbst etwas für die Wiedereingliederung tun?

Gemeinsam mit Ihnen als Arbeitgeber kann verhindert werden, dass jemand aus dem Arbeitsleben ausscheidet. Genauso ist es aber auch möglich, eine Person, welche bereits IV-Renten bezieht, wieder in den Arbeitsmarkt zu reintegrieren. So können Sie Personen mit entsprechendem Profil für Arbeitsversuche (bis zu sechs Monaten) einsetzen. Sie gehen dabei kein Arbeitsverhältnis ein und bezahlen keinen Lohn.

Kontakt

Wenn Sie Hilfe für Mitarbeitende mit gesundheitlichen Problemen (körperlich/psychisch) benötigen oder sich als Partnerfirma für Arbeitsversuche zur Verfügung stellen wollen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme: info@startbahn11.ch / 032 511 01 01

Weitere Informationen zur beruflichen Eingliederung finden Sie im
Leitfaden der IV.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü